Zürichs schönste Flohmärkte

Bürkli-Flohmarkt

Der älteste Flohmarkt in Zürich
Der älteste Flohmarkt in Zürich

Der wohl bekannteste Flohmarkt der Stadt zieht seit 1971 jeden Samstag Zürcher und Touristen aus aller Welt an. Einige Händler haben hier ihren Stammplatz, je nach Wetter gesellen sich Spontan-Verkäufer dazu. Der Markt mit bis zu 500 Ausstellern ist gross, aber überschaubar. Die meisten Stände haben eine grosse Auswahl an Krimskrams.

Man kann dort Teppiche, Masken, Spielzeug, Bilder, Bücher, Briefmarken, Amulette, Musikinstrumente, Rüstungen, Spiegel, kleine Möbel und sonst allerlei Plunder kaufen. Das Publikum ist sehr durchmischt, es ist sicher ein Treffpunkt für Sammler und eine Fundgrube von exotischen und vergessenen Schätzen.

Der Markt ist sehr schön gelegen und bei Sonnenschein ist man froh um die Schattenspendenden Bäume. Ein Muss wenn man am Samstag in Zürich ist.

Mai bis Oktober, Samstag, 06:00 – 16:00 Uhr

Bürkliplatz
8004 Zürich

Montagsmarkt Rimini

Montagsmarkt in der Männerbadi (Foto: Facebook Rimini Bar)
Montagsmarkt in der Männerbadi (Foto: Facebook Rimini Bar)

Eine der schönsten Open-Air Bars in Zürich ist ohne Zweifel die Rimini Bar. Tagsüber eine Männerbadi, abends bei schönem Wetter der After-Work Treffpunkt schlechthin. Hier muss man einfach mal gewesen sein.

Ein Amerikaner hat mir mal erzählt, dassman für so eine Location eine Menge Eintrittsgeld verlangen würde und hier ist es – Gratis! Klar kauft man sich ein Bier oder eine der köstlichen Pizzas, doch es liegt schon eine spezielle Atmosphäre in der Luft. Vor allem weil man weiss, dass unter einem die Sihl schwimmt.

Wäre das alles nicht schon schön genug, findet hier von April bis November jeden Montag (nur bei gutem Wetter) der Rimini Mercatino statt. Von 19:30 – 23:00 Uhr bieten hier Jungdesigner, Läden und Labels von Zürich ihre Produkte an. Von Schmuck über Porzellanteller bis hin zu Sonnenbrillen und Tüchern findet man hier eine schöne Auswahl von handmade Produkten und hippen neuen Labels.

Handeln kann man hier so gut wie gar nicht und die Preise sind auch nicht gerade günstig – doch Qualität und Einzigartigkeit hat bekanntlich ihren Preis.

Tipp: An einem warmen Sommermontag vorbeischauen, sich an der Bar ein Amber Bier holen und eine Runde durch die Männerbadi drehen. Danach an einen Tisch sitzen und eine feine Pizza verspeisen.

Rimini Bar
Radweg 10
8001 Zürich

Die Männerbadi befindet sich gleich hinter der alten Börse, versteckt hinter den Bäumen bei der Sihl.

Flohmarkt Kanzlei

Kanzleimarkt kurz vor 16:00 Uhr
Kanzleimarkt kurz vor 16:00 Uhr

Das ganze Jahr durch und bei jeder Witterung findet der Flohmarkt am Helvetiaplatz in Zürich statt. Jeden Samstag zwischen 08:00 und 16:00 Uhr bieten hier bis zu 300 Verkäufer Gebrauchtwaren aller Art an.

Die meisten Verkäufer sind Hobbyverkäufer, d.h. Die misten ein Mal im Jahr ihre Wohnung aus und versuchen dann vor allem Kleidung und Schuhe loszuwerden. Schnell merken Sie aber, dass damit kein Geld zu machen ist.

Viele Ausländer kaufen auf diesem Markt ihre Kleider ein und dies zu wirklich lächerlichen Preisen. Als Verkäufer braucht man da schon starke Nerven, weil viele die Sachen nehmen und einen beliebigen Preis nennen, das Geld hinschmeissen (meist 2-5 Fr.) und dann mit den Kleidern abzischen wollen. Also Vorsicht! Ab und zu laut werden, darf man da auch schon! Es sind ja immerhin deine Sachen.

Ausser Kleidern und Schuhen, gibt es viele Kindersachen (Babykleidung, Spielsachen), manchmal Bücher oder elektronische Geräte. Bis jetzt fand ich auch immer ganz coole Reiseführer da und konnte schon das eine oder andere Schnäppchen machen.

Für Verpflegung ist auf dem Helvetiaplatz auch gesorgt. Ein bis zwei Imbiss-Stände bieten pro Samstag etwas zm Essen an. Da „preisgünstig“ meist relativ ist, rate ich euch lieber vorher was bei Coop, Migros oder Denner zu holen. Da kommt man meist billiger vor allem bei den Getränken.

Helvetiaplatz
Kanzleistrasse 56

Tipp: Entweder ganz früh morgens kommen oder kurz vor 16:00 Uhr, wenn die meisten Verkäufer ihre Sachen wieder einpacken. Wer besonders tolle Sachen ergattern möchte, sollte möglichst früh kommen.

Wer die besten Schnäppchen machen möchte, sollte so um 15:00 Uhr kommen. Denn dann stinkts den meisten Hobbyverkäufern schon und sie wollen einfach nur noch ihre Sachen loswerden, um sie nicht mehr nach Hause schleppen zu müssen. Nicht selten hört man zu dieser Stunde: „Alles für en Franke!“ Oder noch besser „Gratis – bedienen Sie sich!“.

Meine Meinung: Toller Flohmi, auch wenn man sich erst an das Klientel gewöhnen muss. Bei schönem Wetter hat es oft sehr viele Leute, doch die Stimmung ist ganz cool und man entdeckt immer wieder kleine Schätze.

Wer jetzt Lust bekommen hat, selbst Hobbyverkäufer zu sein, kann sich seit Neustem online anmelden. Dafür einfach am Donnerstag 12:00 Uhr auf http://www.flohmarktkanzlei.ch –> Online Anmeldung.

Tipp: nur Sachen mitnehmen, die speziell sind und nicht zu kaputt aussehen, ausserdem müsst ihr damit rechnen ziemlich runtergehandelt zu werden. Deshalb nicht eure Designer-Lieblingsteile mitnehmen, die ihr nie getragen habt. Für die gibts andere Flohmärkte.

Weitere Flohmärkte folgen! :) Muss diesen Sommer noch ein paar besuchen gehen.

Für alle die auf „Nicht Neues“ stehen: hier ein super Link zu allen Schatzgruben in Zürich http://www.nichtneu.ch/


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s